Schröpfen

 

Beim Schröpfen wird mit Hilfe von Schröpfgläsern ein Unterdruck auf bestimmten Hautarealen erzeugt, indem man beispielsweise die Luft mit einer Handpumpe aus dem Glas absaugt oder mit einer Flamme im Innern ein Vakuum entstehen lässt.

Dadurch entsteht eine Durchblutungssteigerung und löst im Organismus vorhandene Spannungen auf.

 

Ziele des Schröpfens

 

  • Aktivierung des Stoffwechsels

  • Förderung der Durchblutung der Haut

  • Entgiftung

  • Lösen von Verspannungen

  • Anregung des Energieflusses im Körper

  • Linderung u.a. von Nacken- und Kopfschmerzen, Müdigkeit, Verdauungsproblemen

 

Gut zu wissen

 

Nach dem Schröpfen kann sich die Haut, je nach Verspannungsgrad des Muskels, (ähnlich blauen Flecken,) verfärben. Diese Verfärbung verblasst in der Regel nach spätestens 7 Tagen.